koła regionalne
Ortschaft
Kreismitglieder
CzorsztynBłachut
CzorsztynGABI
CzorsztynMilaniak Grażyna, Jan
CzorsztynPensjonat WIDOK
CzorsztynPlewa Elżbieta
CzorsztynU Grzegorza
CzorsztynWilla Jasna
HubaSzumal Beata
HubkaChmielak Halina
KluszkowceAdamcykówka
KluszkowceBednarczyk Janina
KluszkowceU Franka
KluszkowceU Tadka
KluszkowceZacisze
ManiowyDom Wczasowy KAZIK
MizernaBabiak
MizernaU Kazka
Sromowce WyżneDomek pod Cisowcem

Koło Terenowe Czorsztyn

Czorsztyn ist eine mittelalterliche Festung der polnischen Könige, deren Ruinen sich hoch über den Wassern des Dunajec erheben und auf die etwa 100 Jahre jüngere ungarische Festung in Niedzica blicken.

Fast 500 Jahre lang bewachten beide Burgen die polnisch-ungarische Grenze sowie die uralten Handelswege, die die beiden Länder diesseits und jenseits der Karpaten verbanden. Heute liegen sie innerhalb der Grenzen Polens. Sie spiegeln sich im Wasser des Czorsztyn-Stausees und ergänzen das malerische Bild der Pieninenlandschaft, einem der schönsten Gebirgszüge Polens.

Die Gemeinde Czorsztyn liegt im südlichen Teil der Woiwodschaft Kleinpolen, eingeschlossen vom Gebirgszug Gorce (westl. Beskiden) und den Pieninen. Die Region gilt als Perle, als Wunder der Natur, die phänomenale Anblicke gewährt. Sieben malerische Ortschaften, die am Fuße der Gebirge Pieninen und Gorce liegen, sind entlang des reißenden Gebirgsstroms Dunajec aufgereiht. Zu den landschaftlichen Besonderheiten der Region zählen die Naturreservate „Zamek“ in Czorsztyn und „Modrzewie“ in Kluszkowce sowie der legendenumwobene Berg Wżar (767 Meter über dem Meeresspiegel) mit seinen magnetischen Anomalien. Die an seiner nördlichen Seite gelegenen Skilifte sind ein Paradies für Liebhaber des „weißen Wahnsinns“.

Der südöstliche Teil der Gemeinde Czorsztyn liegt im Gebiet der Mittleren Pieninen (Pieniny Właściwe) zusammen mit den berühmten Gebirgsdurchbruch des Dunajec und dem Felsmassiv Trzy Korony (Drei Kronen, 982 Meter). Die außergewöhnliche Form der Landschaft, die tiefen Schluchten, Felsen und scharfgratigen Gipfel verleihen diesem Teil der Pieninen den Charakter eines Hochgebirges, obwohl er nicht einmal 1000 Meter erreicht und sogar niedriger als die übrigen, die Pieninen umgebenden Berggruppen ist. Die spezifischen geologischen und klimatischen Bedingungen schufen in dieser Region eine außergewöhnliche Vielfalt der Flora und Fauna.

Im Gebiet der Pieninen liegt der Pieninen Nationalpark (Pieniński Park Narodowy); www.pieninypn.pl

Die größte Attraktion auch nach internationalem Maßstab ist das Durchbruchstal des Dunajec. Auf einer Strecke von acht Kilometern schlängelt sich der Dunajec dicht an märchenhaften weißen und rosa Felsen, die sich bis zu 500 Meter neben/ über dem Fluss auftürmen, vorbei und ist eine unvergesslicher Anblick für Teilnehmer einer Floßfahrt.

Hauptsächlich verbringt man hier seine Zeit mit der Erkundung der Wanderwege durch die Pieninen und Gorce.  In deren kleinem Umkreis konzentrieren sich allerhand Attraktionen, die in Verbindung mit der bunten Folklore der Goralen, der regionalen Küche und originellen Übernachtungsmöglichkeiten unvergessliche Momente in diesem Landstrich garantieren.

Die Gemeinde Czorsztyn gehört der lokalen Aktionsgruppe Gorce-Pieniny an, einem Verein, der sich für eine lokale Entwicklungsstrategie des Naturraumes Gorce-Pieniny engagiert:
www.leadergorce-pieniny.pl
.

Rat der Gemeinde Czorsztyn:    www.czorsztyn.pl ;                              
t
el.: +48 18 27 50 070

Touristeninformation:      www.czorsztyn.com.pl   e-mail: czorsztyn@czorsztyn.com.pl ;  
tel.: +48 18 26 50 366

Polnische Vereinigung der Pieninenflößer: www.flisacy.pl

 




Home : Nachrichten : Veranstaltungen : Landesverbände : Über uns : Suche
Copyright 2022 Góralskie.net
Graphic design GraphicsDesign.pl

Strona internetowa współfinansowana przez Unię Europejską z Europejskiego Funduszu Rolnego na rzecz Rozwoju Obszarów Wiejskich; Program Rozwoju Obszarów Wiejskich na lata 2007-2013.